Tagung: Cultural Anthropology meets Architecture. Bauprojekte, die dem gegenwärtigen Gesellschaftswandel angemessen sind, erfordern dialogische Methoden und Prinzipien. Während die Architektur in Planung und Entwurf idealisierte Lebensweltbezüge formuliert, sind Wohnalltage durch bedeutungsstiftendes Aushandeln geprägt. Das Bewegliche der Raumnutzungen muss sich mit dem Festen des gebauten Raumes arrangieren. Das Symposium richtet sich an Gäste aus allen Disziplinen, die sich vor dem Hintergrund aktueller gesellschaftlicher Herausforderungen mit Raumproduktion, Raumentwicklung und Raumaneignung auseinandersetzen. TeilnehmerInnen: Johanna Aufner, Regina Bittner, Lars Frers, Elisabeth Guggenberger, Vera Hagemann, Franziska Hederer, Elke Krasny, Manfred Omahna, Günther Prechter, Andrea Rieger-Jandl, Johanna Rolshoven, Helmut Voitl, Johannes Wohofsky, Albena Yaneva. VeranstalterInnen: TU Graz: Manfred Omahna, Institut für Stadt- und Baugeschichte, Franziska Hederer, Institut für Raumgestaltung, KF-Uni Graz: Johanna Rolshoven, Institut für Kulturanthropologie, FORUM STADTPARK, PartnerInnen: IACSA International Association for Cultural Studies in Architecture, Forum Kulturanthropologie und Architektur.

Menü schließen